single-image

byteAcademy

bytepark ist voll von Spezialisten. Jeder Entwickler, jeder Designer und jeder Projektmanager hat Wissensbereiche, in denen er sich bestens auskennt. Das ist gut! Noch besser ist es jedoch, dieses Wissen mit anderen zu teilen, zumal es oft Themen sind, die keine Spezialkenntnisse voraussetzen. Genau dafür gibt es die byteAcademy. Sie ist die Bühne, auf der Insiderwissen und Erfahrungen geteilt werden können.

Für viele Themen sitzt ein Fachmann am Schreibtisch nebenan

In Zeiten von Google und Co. finden sich zu jedem Thema Unmengen an Informationen. Die Treffer, die die Suchmaschine ausspuckt, bieten jedoch kein wirkliches Wissen. Die gefundenen Daten sind vieles – redundant, unvollständig, zusammenhangslos und vor allem nicht ohne Weiteres verifizierbar. Doch warum irgendwo im Internet suchen, wenn für viele der Themen, die einen im Rahmen der Arbeit interessieren, vielleicht ein echter Fachmann am Schreibtisch nebenan sitzt? Dieser kann Zusammenhänge erklären, Informationen sinnvoll aufbereiten sowie zusammenfassen und steht für Fragen bereit. Die byteAcademy bringt nun die Interessenten mit den Referenten zusammen.

byteacademy - Wissen

Ähnlich einer „Unconference“ gibt es auch für die byteAcademy keinen festen Zeitplan. Über ein internes Tool können alle bytepark-Mitarbeiter jederzeit entweder Themenanfragen oder
-angebote einstellen. Während Anfragen Dinge sind, über die jemand gerne mehr erfahren will, stellen Angebote Wissensbereiche dar, die man selbst erklären kann. Sobald sich für ein spezielles Thema genügend Interessenten sowie mindestens ein Referent gefunden haben, findet dazu eine byteAcademy statt. Alle Interessenten werden eingeladen, und die Vortragenden bereiten eine Präsentation oder einen kleinen Workshop vor. Die byteAcademy gibt es nun schon seit über einem Jahr. Seitdem fanden bereits mehrere interessante und wissenswerte Vorträge statt.

Das könnte dir gefallen