single-image

Die besten Internetagenturen im direkten Vergleich – der byteReport analysiert die Websites der Top 20 Internetagenturen

W&V berichtet über den byteReportWir haben die Websites der besten Internetagenturen auf den Prüfstand gestellt, und die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen.

In unserem aktuellen Vergleichstest haben wir die Websites der umsatzgrößten Internetagenturen (Quelle) genauer unter die Lupe genommen und sind zu einem erfreulichen Ergebnis gekommen: In den Bereichen Performance, Barrierefreiheit, Best Practices, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Sicherheit schneiden alle überprüften Unternehmen durchweg mit einem guten bis sehr guten Ergebnis ab.

Vergleicht man die Durchschnittswerte mit denen der Topunternehmensberatungen, so fällt auf, dass die Internetagenturen in fünf von sechs Kategorien zum Teil deutlich besser abschneiden. Die Bewertung im Bereich Website Performance ist beispielsweise um 43 Prozentpunkte höher als die der Unternehmensberatungen. Und auch in der Gesamtwertung liegen die Ergebnisse der Agenturen durchschnittlich 15 Prozentpunkte über denen der Unternehmensberatungen.

Die besten Ergebnisse wurden im Bereich SEO mit 95 von 100 möglichen Punkten erzielt. Was aber auch nicht verwunderlich ist, schließlich ist die Auffindbarkeit durch Suchmaschinen heutzutage ein wichtiger Erfolgsfaktor für eine Website, und es zeigt wiederum, dass die Internetagenturen ihr Handwerk verstehen.

In unserem Website-Check haben es gleich zwei Firmen auf das Siegertreppchen geschafft: Den ersten Platz teilt sich die Hamburger Digitalagentur SinnerSchrader mit der in Frankfurt am Main ansässigen Full-Service-Agentur Namics (Deutschland). Auch auf dem zweiten Platz gibt es keinen eindeutigen Sieger, sodass die Agenturen ]init[ AG, intive und Dept. Holding bei der Gesamtwertung mit 81 Punkten gleichauf sind.

Im Verfolgerfeld findet man ein ähnliches Bild: In allen Bereichen sind die Ergebnisse überdurchschnittlich gut. Speziell in den Bereichen SEO und Best Practices liegen die Bewertungen teilweise über denen der führenden Agenturen, und in allen anderen Bereichen gibt es nur geringfügige Abweichungen.

Über unseren Test und bytereport.me

Die von uns genutzten Kriterien basieren auf Metriken, die von Google Lighthouse und anderen führenden Branchenlösungen eingesetzt werden. Darüber hinaus entwickeln wir mit bytereport.me zunehmend eigene Audits, die auch immer Spezialfälle abdecken. Der Bereich Sicherheit und Setup basiert hier weitestgehend auf eigenen Audits.

Die Tests wurden am 21. und 22. August 2019 mit insgesamt drei Testläufen generiert, um hier kurzfristige Schwankungen auszugleichen.

Die Gesamtpunkte sind anhand nachfolgender Faktoren in das Gesamtergebnis eingeflossen:

  • Leistung/Performance (Faktor 2,0):
    Wie schnell und performant ist der Seitenaufbau auf Nutzerseite? Die mobile Nutzbarkeit spielt ebenfalls eine wichtige Rolle.
  • Barrierefreiheit/Accessibility (Faktor 1,0):
    Wie zugänglich ist die Webanwendung und wie barrierefrei?
  • Best Practices (Faktor 1,0):
    Gibt es empfohlene Einstellungen, die nicht genutzt werden? Hierzu zählen auch veralte Skripte (Vulnerabilities) und die Verschlüsselung (HTTPS).
  • SEO (Faktor 1,0):
    Wie gut ist die Seite für Suchmaschinen optimiert?
  • Progressive Web App (Faktor 0,25):
    Wie gut unterstützt die Website Funktionen einer Progressive Web App?
  • Sicherheit und Setup (Faktor 1,0):
    Welche Sicherheitsanforderungen über die Best Practices hinaus unterstützt die Seite? Wie gut ist das Basissetup der Webanwendung?

Sollten Sie Interesse an einem kostenlosen individuellen Report für Ihre Website oder Rückfragen zu diesem Artikel haben: Alle Details finden Sie auf bytereport.me.

Das könnte dir gefallen